Sonntag, 19. Oktober 2014

Quicktipp bei gereizter Haut unter den Achseln von Natron-Deocremes

Ich bin ein großer Fan von Deocremes, dessen Hauptbestandteil Natron ist. Angefangen habe ich mit den Deocremes von Wolkenseifen, später habe ich mir meine Deocremes selbst gemixt und bin damit sehr zufrieden. (Rezept dazu hier). Leider gibt es Tage, an denen meine Haut auf das Natron in den Deocremes mit Reizungen reagiert. Dafür habe ich nun aber endlich eine Lösung gefunden.

Bevor ich die Deocreme auftrage, gebe ich erst etwas Kokosöl unter die Achseln, alternativ kann man sich in seine Deocreme auch einfach etwas mehr Kokosöl untermischen. Außerdem (und das ist wohl der wichtigere Part) achte ich darauf, dass ich die Deocreme sehr gründlich in den Achseln verteile. D.h. ich "creme" ein paar Sekunden länger und achte darauf, dass sich die Creme gleichmäßig verteilt hat. Trägt man die Deocreme zu kurz auf, bleibt an manchen Stellen mehr Produkt zurück als an anderen und gerade diese konzentrierte Menge an Natron führt dann zu Pickelchen, Rötungen und gereizter Haut.
Seitdem ich diese kurzen Schritte beachte, habe ich gar keine Probleme mehr.

Habt ihr auch ab und an gereizte Haut von Deocremes? Mich würde interessieren, ob euch mein Tipp hilft.

Viele Grüße

Die Ente

Kommentare:

  1. Genau so habe ich das auch gemacht und es hat auch etwas geholfen, aber es leider nicht komplett verhindert bis ich irgendwann richtig rote entzündete Achseln hatte (aua). Ich benutze nun auch wieder aluminiumfreies Sprühdeo, was einfach meine liebste Auftragmethode war und ist.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uhh das klingt nicht gut, hast du die Deocreme direkt nach der Rasur aufgetragen? Häufig hängt das ja auch damit zusammen. Aber wenn du für dich eine gute Alternative gefunden hast, passt es ja auch so.

      Liebe Grüße
      Die Ente

      Löschen
  2. Ich mische in meine DIY Deocremes weiße Tonerde zum Natron und tu schön viel Sheabutter rein. Grade nutze ich eine der Deocremes von Schmidt's, die ist auch sehr pflegend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tonerde, der Tipp ist neu für mich, was genau bewirkt dieser Zusatzstoff denn? Ich hätte gedacht, dass er ähnlich wie die Speisestärke, Nässe aufsaugt, oder irre ich mich da?
      Die Deocreme von Schmidt's sind mit jetzt schon öfter über den Weg gelaufen, aber ich habe sie noch nicht getestet.

      Liebe Grüße

      Die Ente

      Löschen
  3. Ich benutze seit Jahren die Deocreme von Wolkenseifen und hatte bisher nicht einmal gereizte Haut. Da kann ich mich dann wohl glücklich schätzen, direkt nach der Rasur verwende ich sie jedoch nicht. Aber sonst jeden Tag und da konnte ich bisher nichts negatives feststellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du mit den Cremes so super klar kommst, die Rasur (bzw. eben nicht-direkt-davor-Rasur:) spielt dabei sicherlich eine große Rolle.
      Viele Grüße
      Die Ente

      Löschen
  4. Bisher hatte ich zum Glück noch keine Probleme, aber ich massiere die Deocreme genau wie du auch immer sehr gut ein und verwende nur eine kleine Menge. Ich denke, manche tragen Deocremes auch einfach in viel zu großzügigen Mengen auf...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, wobei mir manchmal die "Erbsen-Größe" auch nicht reicht, dennoch gebe ich dir vollkommen recht, dass es manche echt mit der Menge übertreiben, da wäre jede Haut gereizt :)
      Liebe Grüße

      Die Ente

      Löschen