Donnerstag, 12. Dezember 2013

Kopfhautjucken von Sodium Coco Sulfate

Heute gibt es einen weiteren Teil zum Thema schadstofffreies Haarshampoo.
Mein erster Schritt in Richtung Schadstofffreie Kosmetik war glaube ich meine Entscheidung keine Silikone mehr an mein Haar zu lassen. Der einfachste Weg war damals zu dm. Einmal alverde Haarshampoo gekauft und fertig.
Fertig? Nein... denn damit ging plötzlich das Kopfhautjucken los. Lange Zeit habe ich nicht verstanden woran es lag und es (seltsamer Weise) auch nicht auf das Shampoo bezogen, aber mittlerweile weiß ich: Es lag am Zusatzstoff Sodium Coco Sulfate (SCS). Dabei handelt es sich eigentlich um ein natürliches Tensid, was milder sein sollte als Sodium Laureth Sulfat (welches meine Haut sehr schnell und sehr doll austrocknet und daher aus meinem Haushalt bald verschwunden ist). Aber Sodium Coco Sulfate verursachen bei vielen Menschen Kofphautjucken. Mann war das nervig und unangenehm! Und im Nachhinein total unnötig, denn es gibt auch Shampoos ohne diesen Stoff, die trotzdem günstig sind. Ich bin nach wie vor dabei die Alepposeife zu testen (am dritten Tag sehen sie bisher immer noch etwas fettig aus, aber ich bilde mir ein, es ist besser geworden und werde dazu noch mal genauer berichten.) Mein nächster Schritt ist nun, diese Sodium Coco Sulfate auch aus meinem Duschgel zu verbannen, denn was auf der Kopfhaut juckt, kann auf die Dauer auch nicht so toll für die restliche Haut sein, oder?
Gelandet bin ich mal wieder bei Alverde. Dort haben die meisten Duschgels den Inhaltstoff, folgende jedoch nicht:

Die Ultra Sensitiv Duschcreme und die Duschcreme Papaya Sanddorn sind ohne SCS, ich habe mir letzteres und für Herrn Erpel gleich mal das Alverde Men Duschgel + Shampoo mit Guaranaextrakt
 mitgebracht.

Unser Eindruck nach dem ersten Duschgang: Anders, aber sehr gut. Die Konsistenz der Produkte sind sehr Gel-ig und rutscht einem schon mal schnell aus der Hand, der Geruch ist sehr intensiv, aber gut (ok, das ist Geschmackssache, aber lässt sich im Laden ja schnell erschnüffeln) und sauber fühlt man sich damit alle mal. Der Preis liegt bei je 1,75€ auf 200 ml und kann sich wirklich sehen lassen.
Schadstofffreie Kosmetik muss also nicht immer teurer, komplizierter oder schlechter als "normale" Produkte sein
Viele Grüße
Ente

Kommentare:

  1. Und ich habe mich immer gefragt wieso ich seit neuesten dieses schreckliche Kopfhautjucken habe !!!!

    Tja, ich benütze Alverde....alles klar....


    Kleiner Tipp von meiner Seite:

    eine Apfelessigspülung über Haare und Kopfhaut.

    Das pegelt den PH Wert wieder aus, jucken hört auf,
    und das Haar glänzt auch schön davon und wird
    richtig weich.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr, wenn dir mein Eintrag helfen konnte!
      Stimmt, ich habe auch gemerkt, dass es besser wurde, wenn ich eine "Saure-Rinse" hinterher gemacht habe, aber ich möchte lieber komplett auf die Sodium Coco Sulfate verzichten und kann die Aleppo-Haarwaschseife, die es bei Amazon.de gibt, sehr empfehlen! Aber es gibt auch von Weleda, Sante, Urtekram usw. viele Haarshampoos ohne SCS. Ieh würde mich freuen, wenn du berichten würdest, ob bei dir das Jucken auch aufgehört hat, sobald du auf SCS im Shampoo verzichtest.
      Viele Grüße
      Ente

      Löschen
  2. Nun, ich habe schon nachgesehen in einer Drogerie mit dem großem "R";)
    dort gibt es ja auch eine Naturmarke, dort steht Sodium Laurel Sulfate...
    ist wahrscheinlich dasselbe, oder?
    Liebe Grüße,

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, das ist ja spannend. Ich habe gerade mal gegoogled was sodium laurel sulfate sind und ob es das gleiche wie sodium laureth sulfate oder sodium lauryl sulfate sind, und diesen Begriff scheint es bei google gar nicht zu geben?! Ich kann dir leider nicht sagen, ob es verträglich ist oder nicht. Vielleicht sollte man mal den Hersteller befragen...
    Liebe Grüße!
    die Ente

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, hmmmmmm, also entweder habe ich mich dann verlesen, oder....tjoa...

    Nun meine Story zu den Shampoos ist folgende:

    Irgendwann habe ich das "normale" Drogerieshampoo einfach nicht mehr vertragen.

    Ich bekam von jedem Shampoo kleine Schuppen.
    Wirklich von jedem.
    Kein Jucken, aber Schuppen.

    Und das obwohl ich meine Haare alle 2-3 Tage wasche
    und auch nicht föhne.

    Dann kam später auch noch Haarausfall dazu.

    Der Durchmarsch von einem Arzt zum anderen brachte rein gar nichts!

    Jeder wollte nur die Auswirkung bekämpfen, aber keiner die Ursache ergründen!

    Auch das hatte nur mässigen Erfolg.


    Also begann ich alle Stylingprodukte zu eleminieren und auf Naturshampoos umzusteigen.
    Siehe da: die Schuppen waren weg.

    Aber auch nicht bei jedem Naturshampoo.

    Ich habe bemerkt das ich bei den Solidshampoobars (von einer Seifensiederin) wieder
    Schüppchen bekam z.B.

    Jetzt hatte sich aber leider meine Kopfhaut scheinbar dazu entschlossen ein Jucken
    zu entwickeln und ich denke es liegt am Sodium Coco Sulfate.

    Ein ewiger Kampf mit meiner Kopfhaut.

    Aber nicht nur mit der...

    Meine Gesichtshaut ist auch ein Unicum...

    Ich vertrage alle Sachen in Richtung Creme oder Serum
    nur eine gewisse Zeit,
    manchmal geht es ganz schnell, manchmal dauert es eine Woche
    und dann bekomme ich übelst Pickelchen.
    Und es ist egal was: ob Naturprodukt oder Drogerieprodukt.

    Selbst naturreine Öle haben den gleichen Effekt.


    Weiß dafür jemand eine Lösung?




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohje wie blöd! Ich finde es auch immer schade, dass einige Ärzte gar kein Interesse daran haben zu erforschen, wo diese "Störung" herkommt.
      Ein Ratschlag "aus der Ferne" ist natürlich immer schwierig, aber welche Inhaltstoffe hat den das Solidschampoo, vielleicht kann man deren Zusammensetzung mit den üblichen Shampoos verlgeichen und ein paar "mögliche Übeltäter" ausfindig machen. Und bei den Hautproblemen würde ich mal versuchen auf Cremes und Öle zu verzichten. Wenn du deine Haut nicht mit agressiven Mitteln reiningst, dann benötigt sie nach einiger Zeit keine Creme mehr. Das war bei mir auch der Fall. Ich schminke mich mit Kokosöl ab, nehme mein Selters-Natron-Gesichtwasser und fertig. Könnten es denn auch noch andere Auslöser sein? Z.B. Hormone, Lebensmittel, dein Reinigungszeug... ich habe z.B. Pickel von einem Labello bekommen, in dem Cacaobutter war und ewig lang keinen Zusammenhang finden können... Treten denn die Pickel parallel zu den Schuppen auf?
      Ich drück dir die Daumen, dass du eine Lösung für dich findest.
      Viele Grüße
      die Ente

      Löschen
  5. Nun zumal es ja keine Lösung sein kann ständig mit irgendwelchen Medikamenten oder Apothekenprodukten nur die Auswirkungen zu bekämpfen, anstatt wirklich an die Wurzel
    und die Ursache zu gehen und diese zu beseitigen.
    Ich frage mich manchmal wirklich, ob das Absicht ist, damit man einen Patienten
    länger hat bzw. damit die Arzneimittelindustrie nicht stirbt, also ob die alles aus wirtschaftlichen Gründen so ist wie es ist.
    Ich könnte mir aber gut vorstellen das an meiner Theorie richtig ist.

    eine Zeitlang habe ich mein Gesicht mit Salzseife gereinigt.
    Ging auch solange gut bis ich die wieder nicht vertragen habe.
    Dann bin ich zurückgekehrt zu Sebamed (für die Reinigung)
    das vertrage ich gut.
    Nur bei den Ölen, Cremes für Gesicht komme ich nicht auf einen grünen Zweig.
    wie gesagt: sogar naturreine Öle funktionieren bei mir nicht.

    Kokosöl liebe ich(für Körper und Haar) allerdings kann diese Unterlagerungen bringen,
    was ich in meinem empfindlichen Gesicht nicht riskieren möchte.

    Wie machst Du den Dein Selters Natron Gesichtswasser, in welchem Verhältnis mischt Du das?


    Ja, das mit Kakaobutter ist mir bekannt.

    Aber Labello schmiert man ja normalerweise nur auf den Mund....
    oder hattest Du Unreinheiten um den Mund herum,
    dann kann ich es nachvollziehen....

    Ja, es ist schwierig da einen Zusammenhang zu finden,
    da eben die Unreinheiten immer zeitversetzt auftretten
    aber immer dann kommen wenn ich eben Creme oder Öl verwende
    denke ich immer daran liegt es...

    Viele Grüße,








    AntwortenLöschen
  6. Hallo
    Zu meinem Gesichtswasser habe ich in meinem ersten Post "Los gehts" geschrieben, dort findest du auch das Mischverhältnis. Und bei dem Lippenpflegestift mit Kakaobutter sind bei mir die Pickel tatsächlich an Stirn, Wange,Nase, Kinn, also eigentlich überall im Gesicht aber auch auf dem Dekollté aufgetreten, obwohl ich das Produkt nur auf den Lippen hatte! Und über den Zusammenhang bin ich mir sicher, da ich den Labello zwei Wochen nicht getragen habe und um auszuprobieren ob es wirklich daran lag, ihn drei Tage wieder verwendet hab und die Probleme traten wieder auf. Das ganze Spiel mit einer Woche abstand wieder. Da flog die Lippenpflege dann leider in den Müll. Anscheinend treten die Symptome nicht zwangsweise dort auf, wo man das problematische Produkt aufträgt. Vielleicht hilft dir der Tipp ja, auf einen Zusammenhang zu achten. Und bei den Cremes oder Ölen würde ich versuchen die Menge des aufgetragenen Produkts zu reduzieren und evtl. auch mal ganz weg zu lassen.
    Ich drück die Daumen, dass du schnell den Grund und eine Lösung findest!!
    Viele Grüße
    die Ente

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!Ich habe auf meinem Shampoo den Inhaltsstoff Sodium Coco-Sulfate gefunden.Jetzt wollte ich wissen wie gut oder schlecht das ist.Die Komentare geben mir Recht,das auch ich solch ein Produkt meiden sollte.Denn ihr müßt wissen,das ich von allen Produkten,in denen irgend ein Sodium drin ist einen Hautausschlag bekomme.Meine meisten Produkte kaufe ich schon in der Babyabteilung.Da sind solche Stoffe verboten.Werde beim nächsten Einkauf mal nach alverde schauen.Danke für den Rat.Werd mir die Seite gleich speichern.L.G.Sybille

    AntwortenLöschen