Montag, 27. Januar 2014

Hilfe bei trockener Haut - Teil 2 - Körper

In meinem letzten Post ging es um Tipps gegen trockene Hände. Heute geht es weiter mit Teil zwei, trockene Haut am Körper.

Tipp Nr. 1
Seltener Duschen.
Wasser und die Behandlung der Haut mit Seife oder Duschgelen trocknet die Haut aus. Speziell im Winter neigen wir dazu, länger und wärmer zu duschen bzw. zu baden und schaden unserer Haut damit eigentlich noch mehr. Daher mein Tipp, seltener duschen, wobei das nicht gleichbedeutent ist mit weniger waschen oder mehr stinken :)
Wer sich nicht täglich körperlich so stark betätigt, dass er ohne zu duschen anfangen würde zu müffeln, sollte speziell im Winter dazu übergehen, nur jeden zweiten Tag zu duschen und an den anderen Tagen lieber nur eine Katzenwäsche einlegen. Denn mal ganz ehrlich, wir riechen an bestimmten Stellen schneller unangenehm als an anderen und nicht jeder muss seine Beine und Arme unbedingt jeden Tag mit Duschgel einseifen oder?

Tipp Nr. 2
Vor dem Duschen einölen.
Ein für mich persönlich sehr spannender Tipp, den ich total super finde, ist, sich vor dem Duschen mit etwas Öl einzureiben. Ich habe etwas Kokosöl genommen, für den Körper würde sich aber auch jedes andere Öl eignen.  Achtet nur daraf, dass nichts auf dem Boden der Dusche landet, sonst wird es rutschig. Dann einfach normal duschen und anschließend mit euer Bodylotion oder dem gleichen Öl nochmals eincremen. Dieser Vorgang verhindert, dass zu viel Wasser an die Haut gelangt und hinterlässt ein soooo angenehmes und trotzdem sauberes Gefühl! Diesen Tipp kann ich euch nur ans Herz legen.

Tipp Nr. 3
Vor dem Schlafengehen eincremen.
Im Sommer komme ich meist ganz ohne Bodylotion usw. aus, im Winter benötigt meine Haut allerdings etwas mehr Pflege. Anstelle oder zusätzlich zum morgentlichen Eincremen, freut sich die Haut über eine extra Portion am Abend, denn über Nacht können die Produkte besonders gut einziehen.

Wie findet ihr die Tipps und was macht ihr bei trockener Haut?

Viele Grüße

die Ente

Kommentare:

  1. Ich verwende nur noch Bodylotionen und kein Öl mehr. Aufgrund einer Schilddrüsenerkrankung habe ich sehr trockene Haut, die mich so juckt, dass ich mich nachts im Schlaf blutig kratze. Mein Hautarzt hat mir daher empfohlen keine Öle zu verwenden, auch nicht auf nasser Haut.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das klingt sehr nervig. Aber wieso sollte man dann kein Öl verwenden? Hat er das begründet? Hast du für dich eine gute Alternative gefunden? Ich bin gnaz begeistert von der Dr. Hauschka med intensiv Creme, auch wenn diese leider recht teuer ist...
      LG
      Die Ente

      Löschen