Samstag, 8. November 2014

Anwendungsmöglichkeiten von Aloe Vera Gel


Ich mag Aloe Vera Gel, da es ähnlich wie Kokosöl und Natron gleich mehrere Zwecke erfüllt und sehr vielseitig einsetzbar ist. Heute möchte ich euch ein paar Anwendungsmöglichkeiten von Aloe Vera Gel vorstellen.

Bei Sonnenbrand
Am bekanntesten ist glaube ich die kühlende Wirkung des Gels nach Verbrennungen. Dazu trägt man das Gel einfach auf den Sonnenbrand auf, fertig.

Als Eyeshadowbase
Ich verwende ein wenig Aloe Vera Gel auf den Augenlidern. Es reicht nur ganz wenig Gel zu verwenden. Einfach auftragen, kurz einziehen lassen und dann den Lidschatten auftragen. Durch die leicht klebrige Konsistenz bleibt der Lidschatten den ganzen Tag dort, wo er hin sollte.

Als Augenbrauengel
Auch um störrische Augenbrauen in Form zu bringen, ist Aloe Vera Gel praktisch. Dazu streiche ich mit etwas Gel auf der Fingerspitze über die Augenbrauen und bringe die Haare in Form.

Gegen fliegende Haare
Kürzlich raus gefunden habe ich, wie praktisch Aloe Vera Gel bei fliegenden Haare ist. Ich gebe einen Klecks Gel in die Handflächen und streiche damit über die Haare. Abstehende Haare werden damit geglättet, aber nicht fettig.

Als leichtes Haargel
Aloe Vera Gel ist kein Ersatz für Haargel, wie man es in der Drogerie kaufen kann, aber im Haaransatz verteilt, bringt es etwas Volumen und Standfestigkeit für s Haar.

Bei Mückensticken
Hier gilt das gleiche Prinzip wie beim Sonnenbrand. Die gelige Konsistenz kühlt und nimmt dem Stich vorübergehend den Juckreiz.

Wofür ich es nicht verwende:

Feuchtigkeitspflege
In vielen Foren liest man, dass Aloe Vera Gel eine gute Feuchtigkeitspflege für die Haut sein soll. Das kann ich aus meinen Erfahrungen nicht bestätigen. Wenn ich Aloe Vera Gel auftrage, empfinde ich die Konsistenz eher als klebrig und mattierend, meine Haut ist danach nicht gut durchfeuchtet, eher matt bis trocken. Daher trage ich, nachdem ich das Gel bei Sonnenbrand verwendet habe im Anschluss immer noch eine Feuchtigkeitscreme auf, die zwar nicht so gut kühlt, aber der gestressten Haut Wasser gibt.

Wofür verwendet ihr Aloe Vera Gel? Habt ihr weitere Tipps?

Viele Grüße

Die Ente

Kommentare:

  1. Ich verwende Ale VeraGel zwar gerade als Feuchtigkeitspflege, so ganz zufrieden bin ich damit aber nicht, meine Erfahrungen ähneln in diesem Punkt deinen. Ansonsten nehme ich das Gel auch gerne als Lidschattenbasis und bei Verbrennungen oder Mückenstichen.

    AntwortenLöschen
  2. Aloe Vera Gel als Hautpflege hat bei mir auch nicht funktioniert, ich hatte auch immer den Eindruck, dass eine Art Film auf meiner Haut liegt. Aber die anderen Tipps sind gut, ich habe es sonst bisher nur bei Sonnenbrand oder eben Mückenstichen benutzt. Zur Haarpflege kam bisher nur Aloe Vera Öl zum Einsatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Aloe Vera Öl habe ich bisher noch gar nichts gehört, kannst du das empfehlen?
      Viele Grüße

      Die Ente

      Löschen
  3. Aloe Vera Gel verwende ich am liebsten, wenn ich zu lange in der Sonne war- also bei drohenden oder leichten Sonnenbränden...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe es auch als Apres-Sun benutzt und finde es auch eher unangenehm klebrig. Ehrlich gesagt bin ich gerade erleichtert, dass es Euch auch so geht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, sehr gut, mich beruhigt es auch, dass euch das genauso geht :)

      Viele Grüße

      Die Ente

      Löschen
  5. Ich verwende Aloe Vera Gel am liebsten bei Sonnenbrand. Aber die Idee mit der Lidschatten-Base finde ich wunderbar! Wird morgen direkt ausprobiert :-)
    Liebe Grüße,
    Nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und? Hat es geklappt?

      Viele Grüße

      Die Ente

      Löschen