Dienstag, 28. Juli 2015

Schadstofffreier Nagellack – Logona Natural Nailpolish



Seit meiner Entdeckung von keeki pure & simple und damit den für mich ersten schadstofffreien Nagellacken ist bereits eine lange Zeit vergangen. In meinen Reviews dieser Nagellacke hatte ich berichtet, dass sie super lange halten, toll duften, schadstofffrei sind aber leider schwer zu beziehen, teurer und schwer wieder von den Nägeln zu entfernen sind.
Als ich dann vor ein paar Wochen auf die Natural Nails Nagellacke von Logona gestoßen bin, war ich natürlich sofort neugierig. Zertifizierte Naturkosmetik-Lacke? Das musste ich mir genauer ansehen.
Und so habe ich mir den Natural Nail Polish no 05 urban taupe gekauft und ausprobiert.

Verpackung
Verpackt sind die Lacke in einer Pappschachtel, auf der sich die Inhaltsstoffe und Angaben zur Zertifizierung befinden. Die Anwendungshinweise sind auf dem separat in der Verpackung befindlichen Beipackzettel zu finden, auf dem noch Werbung für weitere Logona-Nagel-Produkte aufgedruckt sind. Der Lack selbst ist in einer Glasflasche verpackt und kommt mit einem breiten relativ kurzen Pinsel.

Anwendung und Haltbarkeit
Die Anwendung finde ich super. Die breiten kurzen Pinsel sorgen dafür, dass sich der Lack super gleichmäßig auf meinen Nägeln verteilt. Es bleiben anfangs ein paar Streifen sichtbar, nach dem Trocknen sind diese allerdings nicht mehr zu sehen. Nach ca. 5-10 min kann man entweder den Lack nochmals oder aber gleich den Top Coat auftragen, danach soll man wieder 10 min warten. Ich bin der Meinung 10 min ist etwas lang, der Lack war bei mir auch schon schneller trocken, allerdings bin ich bei sowas auch immer schrecklich ungeduldig.

Um die Haltbarkeit zu demonstrieren habe ich die nächsten Tage Fotos von meinen Nägeln gemacht:
 Tag 1 kurz nach dem Auftragen: Alles schick




Tag 2 oben am Nagel sieht man schon ein wenig weiß durchblitzen und irgendwie ist der Lack stumpf




Tag 3 ich habe leider vergessen, ein Foto zu machen…



Tag 4 der Rand oben am Nagel löst sich immer mehr ab und es sind lauter Kratzer auf dem Lack zu sehen, heute werde ich den Lack wieder entfernen..




Der Lack hält drei Tage, bei etwas besser Pflege vielleicht auch vier Tage durch. Das finde ich ansich okay. Was mich stört ist, dass der Lack nach einem Tag stumpf wird und Kratzer bekommt.
Inhaltsstoffe
Alcohol denat.*, Shellac, Aqua (Water), Ethyl Lactate, Talc, Silica, Glycerin, Mica, Maltodextrin, Tin Oxide, (+/-CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 75470 (Carmine: contains carmine as a color additive), CI 77491 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides), CI77492 (Iron Oxides), CI 77007 (Ultramarines) *aus kontrolliert biologischem Anbau

Der Logona Natural Nail Top Coat hat folgende Inhaltsstoffe:
Bio-Alkohol, Schellack, Wasser, pflanzliches Glycerin

Preis
4 ml kosten 14,95 €
Der Top Coat 8,95 €

Entfernung
Logona bietet passend zu den neuen Lacken auch einen zertifizierten Nagellackentferner an. Er besteht aus
Bio-Alkohol*, Rizinusöl*, Wasser und pflanzlichem Glycerin
Und ja, er tut was er soll, er entfernt den Logona Nagellack sehr gut. Genauso schnell wie es herkömmlicher Nagellackentferner mit herkömmlichen Nagellack schafft. Allerdings stinkt er nicht und kommt mit besseren Inhaltsstoffen aus.
100ml kosten 7,95€

Fazit
Mit knapp 15 Euro sind die Lacke nicht gerade günstig, für eine Nagellackfarbe, von der man weiß, dass man sie gerne und relativ häufig trägt finde ich es aber in Orndung, immerhin ist das ein Lack, der wirklich ohne Schadstoffe auskommt. Die Halbarkeit ist für mich aber nicht in Ordnung. Mich stört das Stumpfe und die Kratzer, die der Lack schon nach einem Tag hat. Die Entfernung ist einfach und die Inhaltsstoffe top, nur leider reicht das allein auch nicht. Ich finde die Qualität für den Preis nicht ausreichend und kann den Lack daher nur bedingt weiter empfehlen.

Was sagt ihr zu den Lacken?

Viele Grüße

Die Ente

Kommentare:

  1. Ich finde es zwar super, dass sich auch in diesem Bereich der Naturkosmetik etwas tut, denke aber, dass die Umsetzung noch ausbaufähig ist. Haltbarkeit, Preis und auch Farbauswahl finde ich noch nicht überzeugend. Aber danke für den Bericht :)
    LG, Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe bisher kaum etwas Gutes über die Lacke gehört; fast alle bemängeln die Haltbarkeit. Ich persönlich mag matte Lacke auch überhaupt gar nicht. Das mit dem Schellack ist ja auch nicht ganz unproblematisch (wobei ich da wie auch mit Karmin für mich noch keine klare Linie gefunden habe). Den Nagellackentferner gibt's übrigens auch günstiger (Sante, Benecos,...).

    AntwortenLöschen
  3. Interessante Meinung, liebe Ente. Ich habe den Lack auch vor einiger Zeit getestet und mir am meisten in Erinnerung geblieben ist das schwierige Entfernen. Das war wirklich grausam und ich habe den Lack kaum heruntergekriegt. Ich hoffe, da tut sich noch ein bisschen was. Der Ansatz ist aber schonmal toll :-)
    Alles Liebe
    Regina

    AntwortenLöschen